Nachhaltigkeit

Bei der Pflege der Grünanlagen, verwenden wir zum größten Teil akkubetriebene Maschinen und Werkzeuge. Wir arbeiten ohne Emissionen und mit geringer Lärmbelästigung. Durch den Einsatz akkubetriebener Geräte, können wir weitestgehend auf fossile Brennstoffe verzichten. Außerdem Garantiert unser Werkzeugzulieferer 99% Verwertbarkeit der Akkus. Die Vorteile für Sie und die Umwelt: keine direkte CO2 Emissionen, abgasfreier Betrieb, geräuscharm. Nach der Fertigstellung unseres Betriebsgebäudes, werden wir die nötige Energie für unsere strombetriebenen Maschinen und Werkzeuge, über eine eigene Photovoltaikanlage erzeugen. In naher Zukunft, beabsichtigen wir den Einsatz eines Elektromobils. Unsere Pflanzen beziehen wir ausschließlich von regionalen Lieferanten, denn kurze Transportwege entlasten die Umwelt. Bei unseren Stauden, Zierpflanzen und Gehölzen, empfehlen wir vorwiegend heimische Pflanzen, da sie regional gezogen, gesund, robust und angepasst sind. Im Terrassen-, Treppen- und Mauerbau, empfehlen wir Naturstein statt Beton. Um natürliche Baustoffe zu gewinnen, muss im Gegensatz zu künstlichen Baustoffen, weniger Energie aufgewendet werden. Die CO2 Belastung bei der Herstellung von Feinsteinzeug und Betonstein, ist höher als beim Abbau von Naturstein. Dieser lässt sich besser reinigen und hat eine längere Haltbarkeit als künstliche Beläge. Auch unsere Natursteine, beziehen wir von regionalen Lieferanten aus regionalen Steinbrüchen ( Sandstein, Muschelkalk, Travertin) oder aus dem nahen Ausland (Marmor und Granit). Statt Tropenhölzer empfehlen wir heimische Hölzer. Gerne beraten wir Sie auf nachhaltige und ökologische Produkte.